Deutsch
English

Mark Asmussen, Journalist

Paraguay

Mark Asmussen wird von seiner Zeitung nach Südamerika geschickt. Nicht nach Brasilien, wie er gehofft hat, sondern ausgerechnet nach Paraguay. Er soll über die wirtschaftliche Entwicklung des Landes schreiben. Langweilig, denkt er. Aber dann wird sein Aufenthalt in Südamerika rasch aufregender, als ihm lieb ist. Durch einen Tipp gerät er an Heriberto Romero, einen deutschen Auswanderer, der ihm unglaubliche Dinge erzählt.

Bevor er diesen Hinweisen ernsthaft nachgehen kann, ist Heriberto tot und Mark befindet sich mit Takuá, einem jungen Mädchen, auf dem Weg zur brasilianischen Grenze. Im letzten Moment erkennt Mark, dass seine Gegner ihm eine Falle gestellt haben (Abflug oder Tod).


Hier wohnt Takuá

Mark und Takuá gelingt es, ihre Gegner auszuschalten. Doch jetzt existiert das Video einer Überwachungskamera, das zu belegen scheint, dass die beiden einen Mann ermordet haben. Dieses Video wird jetzt eingesetzt, um die beiden zu einem neuen Abenteuer zu „überreden“.

Die neue Aufgabe klingt ganz harmlos. Auf der Osterinsel ist ein deutscher Wissenschaftler verschwunden. Mark und Takuá, die sich inzwischen Sofía nennt, sollen hinfliegen und den Mann finden. Was sie nicht wissen können: Bei seiner überstürzten Abreise hat der Mann eine Leiche zurückgelassen. Und nicht nur der Journalist und seine Verlobte sind hinter ihm her. Auch die Amerikaner wollen den Mann haben – tot oder lebendig! (Tod auf der Osterinsel).


Vom dritten Band der Serie wissen wir bisher nur, dass er in Schottland spielen wird.